Anonim

Zack Snyder hat seine vielleicht stumpfeste Bestätigung veröffentlicht, dass seine Bearbeitung der Justice League existiert.

Am Mittwoch teilte der Regisseur auf Instagram und der App Vero das folgende Bild von Filmdosen mit der Aufschrift „Justice League Director's Cut“.

Snyder schrieb: „Ist es echt? Existiert es? Natürlich tut es das."

Das Bild bestätigt auch die Laufzeit des Films von 214 Minuten - das sind satte drei Stunden und 34 Minuten Bildschirmzeit (im Vergleich zur Kinoveröffentlichung von Justice League, die relativ luftige zwei Stunden lief).