Anonim

Joker hat seinen Weg zu einem weltweiten Kassenrekord getanzt.

Warner Bros. hat bestätigt, dass der von Todd Phillips inszenierte Blockbuster - mit Joaquin Phoenix in einer Geschichte über den gewaltsamen Aufstieg des titelgebenden Batman-Franchise-Bösewichts - bis Freitag die Marke von 1 Milliarde US-Dollar im weltweiten Ticketverkauf überschreiten wird. Damit ist er der erste R-Rated Film in der Geschichte dazu (unbereinigt um die Inflation).

Der Film hat das Kunststück etwas mehr als einen Monat nach seinem Kinobogen am 4. Oktober vollbracht. Die weltweite Gesamtsumme liegt derzeit bei 999,1 Millionen US-Dollar (was voraussichtlich in Kürze über 1 Milliarde US-Dollar hinausgehen wird). Es ist auch der Film mit dem höchsten R-Rating, der jemals gedreht wurde (auch nicht inflationsbereinigt).

Joker hatte zuvor den Rekord für das größte Eröffnungswochenende im Oktober in der Filmgeschichte gebrochen, als es in den ersten drei Tagen seiner Veröffentlichung 93,5 Millionen US-Dollar einbrachte.

Nach dem Joker auf dem R-Rated-Chart aller Zeiten liegt The Matrix Reloaded, das 2003 weltweit 828 Millionen US-Dollar einbrachte, wobei Deadpool 2 und sein Vorgänger mit 785 Millionen US-Dollar bzw. 782 Millionen US-Dollar knapp dahinter lagen.

Neben dem hervorragenden Ticketverkauf hat Joker auch große Oscar-Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Kritiker und Publikum loben die Leistung von Phoenix als eine der besten seiner Karriere.