Anonim

Als Mark Patton 1985 in der Horror-Fortsetzung A Nightmare on Elm Street 2: Freddys Rache die Hauptrolle spielte, hoffte er, dass der Film ihn zu Hollywoods Ruhm bringen würde. Stattdessen hat der schwule Untertext des Films - oder wirklich der Text - die Karriere des damals verschlossenen Schauspielers effektiv entgleist. Jetzt der neue Dokumentarfilm Scream, Queen! My Nightmare on Elm Street verfolgt Patton auf seiner Reise zu Horrorkonventionen und versucht, sein Erbe als erste männliche „Scream Queen“des Genres zu nutzen. Es folgt ihm auch, als er sich mit der Besetzung und Crew von A Nightmare in der Elm Street 2 trifft, darunter Robert Rusler, Kim Myers, Clu Gulager und Freddy Krueger selbst, Robert Englund.

"Wir freuen uns sehr, diese Geschichte zu teilen", sagte Tyler Jensen, der den Dokumentarfilm gemeinsam mit Roman Chimienti drehte, in einer Erklärung. "Marks Geschichte spricht uns alle an, die kämpfen mussten, um zu sein, wer wir sind."

Schrei, Königin! wird am 22. September seine US-Premiere beim Fantastic Fest in Austin, Texas, feiern. Sehen Sie sich den neuen Trailer oben an und sehen Sie sich das Poster unten an.