Anonim

Wenn Sie beim ersten Mal nicht genug von Ari Asters verrückter Folk-Horror-Sensation Midsommar gestört wurden, haben Sie Glück… jedenfalls mehr Glück als Asters Coterie verdammter Charaktere.

Der Verleih des Films, A24, hat angekündigt, dass Asters erweiterter Filmschnitt an diesem Wochenende landesweit in ausgewählten Kinos gezeigt wird. Der nicht bewertete Director's Cut, der neue und erweiterte Szenen und 24 neue Minuten Filmmaterial enthält, wurde zuvor beim New Yorker Filmfestival Scary Movies im Lincoln Center gezeigt.

Midsommar erzählt die verdrehte Geschichte von Dani (Florence Pugh) und Christian (Jack Reynor), einem besorgten amerikanischen Paar, dessen Beziehung bessere Tage gesehen hat. Nachdem Dani einen verheerenden Verlust erlitten hat, begeben sich die beiden mit ihren Freunden Mark (Will Poulter), Josh (William Jackson Harper) und Pelle (Vilhelm Blomgren), die die Gruppe in sein abgelegenes schwedisches Dorf eingeladen haben, auf eine Reise nach Skandinavien. Dort begegnen sie einer seltsamen kultischen Gemeinde von Dorfbewohnern, deren finstere Traditionen langsam enthüllt werden.

In einem Reddit AMA hatte Aster gesagt, dass die erweiterte Version des Films "mindestens 30 Minuten länger" sein würde. Der neue Schnitt ist nicht ausreichend - er dauert 171 Minuten im Vergleich zur 147 in der Kinofassung -, wird aber zweifellos viel traumatisierendes Material enthalten, für das Aster bekannt geworden ist.