Anonim
Julie Andrews | In Blake Edwards 'Musical über einen Sänger, der Arbeit in einer Drag Bar findet, spielte Andrews eine Frau, die einen Mann spielt, der eine Frau spielt, eine…

Der geliebte Sound of Music-Star Julie Andrews wird ihre zweite Memoiren bei Hachette Books veröffentlichen.

Andrews erste Memoiren, 2008's Home, konzentrierten sich auf ihre frühe Kindheit und ihre Karriere auf der Bühne. Ihr Follow-up wird ihre weit verbreitete Film- und Fernsehkarriere von den 1960er bis 1990er Jahren aufzeichnen. (Was ich denke, dass ihre inneren Geheimnisse aus dem Set von The Princess Diaries leider bis zu ihrer dritten Erinnerung warten müssen.)

Die Schauspielerin ist sich ihres zuckersüßen Rufs bewusst, der ihr große öffentliche Verehrung einbrachte: „Ich habe ein sehr blitzsauberes Image“, sagte sie Alec Baldwin in seinem Podcast „Here's The Thing“. "Das liegt einfach daran, dass Alec, wenn Sie darüber nachdenken, hier 'Mary Poppins' ist, gefolgt von 'The Sound of Music', zwei legendären Filmen über Kindermädchen."

Aber der echte Andrews unterscheidet sich geringfügig von dieser Person auf dem Bildschirm. 1981 hatte sie eine oben ohne Szene, als sie in SOB spielte, das von ihrem Ehemann Blake Edwards inszeniert wurde. Edwards war dafür bekannt, in seinen Komödien den Umschlag zu schieben. Sie folgte SOB mit einer Crossdressing-Rolle in Victor Victoria von 1982.