Anonim
DER KINDERAKT Ian McEwan

Seit seinem Magnum-Werk Atonement aus dem Jahr 2001 folgt Ian McEwan einer zuverlässigen und effektiven Vorlage für seine Romane: Ein gut ausgebildeter Fachmann mittleren Alters geht seinem wohlhabenden Leben nach, bis ein Vorfall aus dem Nichts seine beige Existenz befleckt rot. In dieser neuesten Variante rast die Katastrophe, die auf Fiona Maye, eine Richterin am High Court, wartet, nicht gerade auf sie zu - sie kriecht wie eine Ranke um sie herum.